Faszientherapie

Faszientherapie am Pferd

Eine hochgeschätzte Ausbilderin von mir nennt die Faszientherapie den "Königsweg" der manuellen Techniken und die neuesten Forschungen geben ihr Recht.

 

Als Bestandteil einer fundierten osteopathischen Behandlung sind Faszientechniken in der Fachwelt lange bekannt. Hierbei werden mit sanften, gezielten Griffen enorme Veränderungen im Körper angeregt.

Die auch Bindegewebe genannten, elastischen Fasern der Faszien durchziehen den gesamten Körper und sind dabei untrennbar miteinander vernetzt. Sowohl Sehnen, Bänder, Gelenkkapseln aus auch jede Organumhüllung werden dem Faszienkörper zugerechnet. Ebenso ist jede Muskelzelle von Faszien umgeben. Die Faszie ist allgegenwärtig.

 

Das Fasziengewebe ist für schmerzfreie, flüssige Bewegungsabläufe, den Stoffwechsel des Körpers sowie den Hormonhaushalt enorm wichtig. Macht man sich bewusst wie entscheidend die Fasziengesundheit auch für das Embodiment - die Körperwahrnehmung - ist, wird schnell klar, daß eine Faszienbehandlung als ganzheitlicher Therapieansatz für vollständige Wiederherstellung der Gesundheit unverzichtbar ist.

 

Übrigens ist auch mit dem Neurostim - Gerät eine besondere Form der Faszientherapie gegeben.

 

 

Fragen Sie mich!