Dry Needling

Kennen Sie diese gel-artigen Knubbel in Ihrer Schultermuskulatur? Die, in die Sie hineingreifen und den Kopf kreisen lassen, weil alles irgendwie "fest" ist?

Das sind sogenannte Triggerpunkte.

Dry Needling Brachiocephalicus

Diese entstehen durch dauerhafte Überlastung der Muskelfaser.

Zum Beispiel wenn wir in immer der gleichen Körperhaltung auf den Computer schauen. Oder aus dem Boxenfenster. Oder immer die gleiche Handbewegung bei der Arbeit machen. Oder die gleiche Vorhandbewegung beim Traben. :o) 

Triggerpunkt

Betrachtet man die Folgen von Triggerpunkten, dann ist ein Muskel durch Triggerpunkte gestört, d.h. er kann seine normale Funktion nicht mehr ausführen und damit ist der komplette Bewegungsablauf eingeschränkt. Er kann nicht mehr ganz kontrahieren. Er kann sich ebenso nicht mehr dehnen. Aua.


Und nicht nur am Ort der Störung, sondern auch weit entfernt kann es Schmerzen und Funktionseinbußen geben - das nennen wir dann Satelliten-Triggerpunkt.

Können Sie sich vorstellen, wie schön das ist, wenn diese Verhärtungen plötzlich loslassen?
Durch ein gezieltes Setzen von sterilen Nadeln mitten in den Triggerpunkt lösen sich Verklebung und Verhärtung.
Warum das so ist, erzähle ich Ihnen gerne während sich Ihr Pferd entspannt und Sie sich auf verbesserte Performance freuen.

Und was dieses Loslassen von "Muskelknoten" manchmal mit den Nadeln veranstaltet, sehen Sie auf dem nächsten Bild - machen Sie sich bewusst: Die "verbogene" Nadel zeigt quasi wie ein Spiegel, wie "verquer" die Muskelfasern im Triggerpunkt waren, als er durch die Nadeln gelöst wurde!

Knoten - gelöst!

Spannend, oder?

Übrigens, wenn Ihr Pferd keine Nadeln mag, dann funktioniert das Ganze auch mit Laserlicht!

Fragen Sie mich!


Wussten Sie schon...

 

...die Grundlagen des Dry Needlings entstanden in den 1940ern durch Dr. Janet Travell und Dr. David Simmons, die John F. Kennedy betreuten. Die Wirkung war spürbar, auch bevor eine Substanz in das Gewebe gebracht wurde; so entdeckte man den Mechanismus der Muskelentspannung durch lokales Nadeln. Die Kanülen blieben nun "trocken" : Dry!

Wann Dry Needling?

 

Verkürzte Bewegungen aus dem Schultergelenk oder aus der Hinterhand. Kurz-Treten einer Diagonalen im Trab.

Steifheit der Rückenmuskulatur ("der Rücken will nicht "schwingen", das Pferd "trägt" den Reiter nicht)
Auffälligkeiten in der Rittigkeit und deutliche Schmerzzeichen wie Kopfschlagen, Buckeln ect.
Probleme in der seitlichen Stellung und Biegung.

Ablauf und Preise

 

Stellen Sie mir Ihr Pferd NICHT aufgewärmt oder gearbeitet vor. Ich werde einen Tastbefund der Muskulatur erstellen und alle Triggerpunkte in zwei Durchgängen behandeln. Die Behandlung dauert ca. 30min - 45min. und kostet 60,-€. Nach der Behandlung sollte Ihr Pferd an der Hand noch eine Viertelstunde kräftigen, fleissigen Schritt gehen; ich nenne das "Power-Walking", um die Muskulatur noch einmal richtig durchbluten zu lassen. Ihr Pferd hat nun drei Tage reitfrei und leichtes Arbeiten an der Longe steht auf dem Programm. Danach können Sie wieder loslegen - Voilà, das ist ein entspanntes Pferd!